Feuerwehr Wiarden serviert 270 Portionen Grünkohl

Für rund 270 Personen kochten von links Uwe Janßen, Fabian Schmollmann, Gudrun Janßen, 1. Koch Thomas Theilen und Jan Dütz gestern Grünkohl. 

©DÖRTE SALVERIUS WIARDEN
 –
Für die Küchenmannschaft begann der Sonntagmorgen bereits um 6.30 Uhr. Da hieß es, kiloweise Kartoffeln schälen, Fleisch zubereiten und Grünkohl aufsetzen.
Einmal im Jahr sind die Freiwilligen der Feuerwehr Wiarden nur für die Bewohner ihres Löschbezirks da und laden zu einem zünftigen Grünkohlessen ins Wiarder Dorfgemeinschaftshaus ein. Die Wiarder Wehr stellt den Küchenzug der Kreisfeuerwehrbereitschaft. Entsprechend steht neben dem gut ausgerüsteten – und inzwischen wieder in frischem roten Lack glänzenden – Küchencontainer auch geschultes Küchenpersonal zur Verfügung, das beim Kochen viel Wert auf Wohlgeschmack und Qualität legt: Der Grünkohl stammte von einem Acker in Altharlingersiel und wurde von Hand geputzt, das Fleisch wurde bei einem heimischen Fleischer gekauft.

 

Rund 270 Löschbezirk-Bewohner ließen sich gestern Mittag das Traditionsgericht munden. Für einen reibungslosen Service sorgten die Feuerwehrkameraden mit ihren Partnerinnen. Seinen nächsten Einsatz hat der Küchenzug am Sonnabend, 23. Februar. Dann wird für die Sander Feuerwehr gekocht.
Quelle: Bild und Text: ©DÖRTE SALVERIUS Jeversches Wochenblatt 03.02.2019

Kommentar schreiben

Kommentare: 0